-->

TELEGRAMM: Früher Dialysebeginn nicht besser

  • r -- Cooper BA, Branley P, Bulfone L et al. A randomized, controlled trial of early versus late initiation of dialysis. N Engl J Med 2010 (12. August); 363: 609-19 [Link]
  • Zusammengefasst von:
  • infomed screen Jahrgang 14 (2010) , Nummer 6
    Datum der Ausgabe: Dezember 2010

Der erhoffte Nutzen eines zunehmend früheren Dialysebeginns bei chronischer Niereninsuffizienz, konnte in dieser randomisierten Studie aus Australien/Neuseeland nicht bestätigt werden. Die Kranken, bei denen bei einer glomerulären Filtrationsrate (GFR) zwischen 10 und 15 ml/min mit der Dialyse begonnen wurde, unterschieden sich bezüglich Sterblichkeit und diverser anderer Endpunkte wie z.B. der Lebensqualität nicht von denjenigen, bei denen die Dialyse erst bei einer GFR von unter 7 ml/min geplant war. Zwar musste auch bei letzteren in 76% der Fälle wegen des Auftretens von Symtomen bereits früher gestartet werden. Die Zeit bis Dialysebeginn war aber durchschnittlich 5,4 Monate länger als in der ersten Gruppe. Man darf also ohne Schaden mit der Dialyse zuwarten, bis Urämiesymptome eine solche erforderlich machen!
        

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 14 -- No. 6
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Früher Dialysebeginn nicht besser (Dezember 2010)